Pralinenkurse und Pralinenherstellung - Pralinenurlaub in Ameland - Pralinenkurse - die Pralinenherstellung im Pralinenkurs erlernen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pralinenurlaube
Beispiel für ein Landhaus, in dem der Pralinenkurs stattfindet.



Pralinenkurs, Pralinenkurse, Pralinen selber machen


Pralinenurlaub auf der niederländischen Insel Ameland
Nehmen Sie an einem Pralinenkurs teil und genießen Sie unberührte Nordseelandschaften

Termine 2017: Sonntag, 3. September - Sonntag, 10. September 2017



auf der westfriesischen Insel Ameland/ Niederland

Rosenblütenpraline
Zart und verführerisch im Geschmack - die Insel ist ein Paradies zum Pflücken von Rosenblüten. Diese verwilderte Duftrose wächst einfach überall.


Was ist ein Pralinenurlaub auf der Nordseeinsel Ameland?
Ein Seit meiner frühesten Kindheit verbringe ich jedes Jahr die Sommerferien auf den Nordseeinseln. Ich war also schon so oft dort, wie ich Jahre alt bin. Es ist quasi meine zweite Heimat. Ich kenne sie alle, die wunderschönen, naturbelassenen Inseln der holländischen Nordseeküste, die sich wie Perlen von West nach Ost aufreihen: Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland, Schiermoonikoog.

Seitdem ich Pralinen mache, haben meine Urlaub dort ein zusätzliches Highlight erfahren. Denn jeden Sommer heißt es: neue Pralinenrezepte entwickeln mit den selbst geernteten Früchten der Natur: Brombeeren, Sanddornbeeren, Holunder, Rosenblüten, Hagebutten, und natürlich Cranberries (die amerikanische große Sorte!!), die als große Besonderheit auf dieser Insel wachsen und gepflückt werden dürfen.


Nun möchte ich diese Freude an meine Pralinenkursteilnehmer und Neueinsteiger weitergeben und Sie recht herzlich einladen, im Sommer 2017 eine Woche Urlaub mit mir dort verbringen.


Ich kenne jeden Weg auf der Insel Ameland, zeige Ihnen die besten Restaurants, die verstecktesten Fundplätze von Wildfrüchten und führe Sie an die schönsten Plätze der Insel. Das alles per Fahrrad oder Elektrofahrrad.

Duftrosen gibt es auf Ameland einfach überall
Beispiel für die Pralinenküche
Sanddorn-Marzipan-Praline, natürlich aus selbst geernteten Sanddornbeeren
Beispiel für ein Schlafzimmer

Die Insel: Ameland

Ameland ist eine westfriesische Insel, die vom Festland (Holwerd) in ca. 30 Minunten mit der Autofähre zu erreichen ist. Die langgestreckte Insel ist ca. 20 km lang und 1 - 3 km breit.  Die gesamte Nordküste der Insel ist von einem weiten Sandstand gesäumt, während auf der südlichen landeszugewandten Seite das Wattenmeer mit seiner Ebbe und Flut ein fantastisches Naturschauspiel bietet.

Auf der Insel leben ca. 3000 Einheimische, die von Landwirtschaft, Fischfang und vor allem von Tourismus leben. Auf der Insel gibt es vier hübsche friesische Dörfer, alle mit einem eigenen Charakter. Wenig bekannt ist, dass die holländische Gastronomie kulinarische Spitzenleistungen hervorbringt. Besonderen Wert legen die Holländer auf das Ambiente - im windgeschützten Außenbereich der Restaurants sitzt man beim Dîner am Feuer und blickt auf Strand, Meer und untergehende Sonne. Essen zu gehen in Holland ist etwas, auf das man sich Tage freuen kann.

Die ganze Insel ist mit einem Netz von gut ausgebauten Fahrradwegen durchzogen. Die Entfernungen sind fast nie weiter als 15 km, so dass man die ganze Insel mit dem Fahrrad erobern kann. Fast immer geht ein mäßiger Wind, so dass man auch gerne auf das Elektrofahrrad umsteigen kann, wenn man es bequemer möchte.

Die Natur ist wunderschön. Die Inseln sind viel naturbelassener als beispielsweise die deutschen Nordseeinseln. Es gibt keine Hochhäuser, keine Strandpromenaden, keine Shoppingcenter. Auf der Insel gibt es viele naturgeschützte Bereiche wie ausgedehnte Dünen- und Heidelandschaften, Wälder, Vogelbrutgebiete, Robbenbänke und Wattlandschaften. Große Teile stehen unter Naturschutz, so dass man dort unbeschwert wandern und radfahren kann.


Und es gibt eine Menge zu besichtigen. Im Pralinenurlaub können wir alle Highlights erleben, die es auf der Insel gibt: wir besteigen den Leuchtturm und genießen eine grandiosen Ausblick über die Insel, besuchen eine noch intakte Mühle, machen Senf in einer Mühle selbst, besuchen eine Käserei, und machen einen Bootsauflug zu einer Robbenbank. Und selbstverständlich nehmen wir an einer Wattwanderung teil, ernten Miesmuscheln, mit denen wir uns dann das Abendessen bereiten können. Und als weiteres Highlight fahren wir mit dem Traktor an das östliche Ende der Insel, wo es außer uns nur Sand und Vögel gibt.

Ablauf des Pralinenkurses


Fünf halbe Tage findet in unserem Landhaus ein Pralinenkurs statt, in dem wir unsere selbst geernteten Früchte zu Pralinen verarbeiten. So gibt es Rosengelee, Sanddornmarzipan und Sanddornganache, Cranberry-Trüffel, Brombeerpralinen und Holunder-Pâte de Fruit. Außerdem experimentieren wir mit salzigen Zutaten, Senf, Brennesselsamen und Hagebutten. Alle Zutaten stammen aus der Natur - dies ist die Philosophie dieses Pralinenurlaubes. Jeder Teilnehmer erhält ein ausführliches Rezeptheft mit 36 Seiten!


Die Unterkunft


Wir wohnen in einem oder mehreren Ferienhäusern auf der Insel Ameland. Sobald Sie sich für das Programm unverbindlich vorangemeldet habe, trete ich mit Ihnen in Verbindung und schicke Ihnen eine Liste mit Unterkünften, aus denen Sie Ihr Domizil auswählen können. Insgesamt werden wir 2 - 3 Ferienhäuser anmieten, die sich dann jeweils 2 - 3 Teilnehmer teilen. Jeder Teilnehmer hat ein Einzelzimmer. Meist teilt man sich das Bad gemeinsam.


Die Pralinenküche


Die Pralinenküche befindet sich in dem größten unserer ausgewählten Ferienhäuser. Dort kommen wir an fünf Tagen für 4 Stunden zusammen und stellen die vielen Pralinenrezepte her.


Die Verpflegung


Das Haus ist ein Selbstverpflegerhaus. Die Kosten für unsere Verpflegung teilen wir uns vor Ort. So sind wir völlig flexibel und können unser frisches Brot direkt beim Bäcker holen, die Eier von kleinen privaten Hühnerhaltern, den Fisch vom Fischgeschäft oder die Muscheln direkt aus dem Meer. Die Verpflegung wird so ablaufen, dass immer mal Freiwillige sich um das Frühstück oder das Abendessen kümmern und wir die Kosten hierfür aufteilen.  Jeder Teilnehmer muss bereit sein, hier mit anzupacken, aber sicherlich gibt es einige kochlustige Teilnehmer unter Ihnen, die Spaß daran haben, mal für alle zu kochen. Wenn wir unterwegs sind, packen wir uns machmal einfach ein gesundes Picknick ein. Insgesamt will ich Ihnen aber auch vier meiner Lieblingsrestaurants zeigen -  ich habe für Sie die Top-Adressen ausgewählt wie das Strandrestaurant in Hollum und Ballum, den Heksenketel in Nes und einige mehr. Freuen Sie sich auf außergewöhliche Dîners. Und ich muss Ihnen unbedingt zeigen, wie man bei Ebbe am Nordseestrand frische Garnelen selbst fängt - in Meerwasser gekocht eine wahre Köstlichkeit. Auch werden wir ein Abendessen bei einem Lagerfeuer am Strand abhalten.


Das Freizeitangebot der Insel Ameland


Ameland ist ein Outdoorparadies. Ich stehe Ihnen während des gesamten Urlaubs für die Organisation des Freizeitprogramms sowie mit Ratschlägen und Tipps zur Verfügung. Ich schlage aber auch täglich einen Fahrradausflug (bei Schlechtwetter im Privat-PKW) vor, so dass sich einzelne Personen der Gruppe oder die gesamte Gruppe mir gerne anschließen können. Auf Ameland gibt es z.B. eine Senfmühle, die Kurse für die Senfherstellung anbietet. Wunderbar sind Fahrten zur Robbeninsel oder Wattwanderungen. Gerne können wir uns gemeinsam einen Traktor mit Fahrer mieten, der uns an das Ende der Insel bringt. Ein Muss ist die Leuchtturmbesteigung mit einem grandiosen Blick über die ganze Insel. Und wer mag, kann mich auf meine morgendlichen Erntefahrten begleiten: Brombeeren, Sanddorn oder Cranberries. Am Strand kann man im knietiefen Wasser Garnelen fangen - eine Köstlichkeit! Die Eintrittsgelder sind an den Veranstalter selbst zu entrichten (Ca.- Preise siehe unten). Die privaten Ausflüge mit mir sind natürlich kostenlos.




So könnte unsere Woche auf Ameland aussehen:

Der Leuchtturm von Ameland - der Aufstieg lohnt!

Brombeeren gibt es auf Ameland in Hülle und Fülle


Sanddorn - eine weit verbreitete Frucht auf Ameland. Einfach herrlich in Pralinen.

Der Reiseverlauf

Beispielswoche

1. Tag: Samstag:

Eigenanreise zum Fährhafen Holwerd an der Nordseeküste.

Von Holwerd Fähre um 16.30 Uhr zur Insel Ameland. Um 17.00 Uhr Ankunft in Ameland.

Abend:

Beim nahegelegenen Fahrradhändler sucht sich jeder sein Wunschfahrrad aus: Hollandrad oder Elektrorad. Willkommensabend und geselliges Beisammensein bei einem holländischen Buffet

2. Tag: Sonntag

Erste Orientierungsfahrt zum Strand

Wir ernten unterwegs die ersten Brombeeren und Rosenblüten.

Nachmittag:

Pralinenkurs mit den ersten selbst geernteten Blüten und Früchten


Abend: Besuch eines Restaurants
3. Tag: Montag
Frühaufsteher-
programm (wer Lust hat)
Brombeeren ernten


Vormittag

Pralinenkurs mit Brombeergelee

Nachmittag

Fahrt zum Leuchtturm. Unterwegs ernten wir Holunder und Rosenblüten.

Abend

Gemeinsames Abendessen beim Sonnenuntergang im Strandlokal

4. Tag: Dienstag

Vormittag:

Wir stellen in einer Senfmühle unseren eigenen Senf aus Ameländer Kräutern her.

Nachmittag

Besichtigung einer Käserei. Wir ernten Cranberries für den morgigen Pralinenkurs

Abend

Wir kochen am Feuer am Strand

5. Tag: Mittwoch

Vormittag:

Pralinenkurs

Nachmittag:

Fahrt mit dem Boot zur Robbeninsel


Abend: Restaurantbesuch

6. Tag Donnerstag

Vormittag

Pralinenkurs


Traktorfahrt zum westlichen Ende der Insel mit Besuch des Naturschutzgebietes "Oerd"

Abend

Gemeinsames Kochen oder zur freien Verfügung

7. Tag Freitag

Früh

Wattwanderung

Später Vormittag

Pralinenkurs

Abend

Abschiedsabendessen in einem guten Restaurant

8. Tag Samstag

Vormittag bis 11 Uhr

Abreise - individuelle Verlängerung möglich

Typischer Nordseestrand - Baden macht Spaß und härtet ab

Anreise:
Die Anreise erfolgt individuell bis Holwerd - der Fährhafen an der holländischen Küste. Von dort empfehle ich die Fähre am Samstag, 27.8.2015 um 16.30 Uhr zu nehmen, damit ich Sie am Ameländer Fährhafen treffen kann. Bis Holwerd ist die Anreise sehr bequem mit dem Auto, der Bahn oder mit dem Flugzeug zu erreichen.


Nach Holwerd gibt es direkt einen Bus von Leeuwarden, der mit den Zeiten der Fähre getaktet ist. Die Fähren fahren etwa stündlich nach Ameland. Die Überfahrt dauert 30 - 45 Minuten. Die Fähre transportiert auch Autos. Vorreservierung empfohlen.


Nach Leeuwarden fahren Züge von Deutschland (mit Umstieg in Arnheim und Zwolle). Es gibt sogar eine direkte Zugverbindung ohne Umstieg von Flughafen Amsterdam (Schiphol) nach Leeuwarden.


Rechtzeitig vor Ihrem Pralinenurlaub erhalten Sie selbstverständlich noch sehr genaue Angaben über sämtliche Anreisemöglichkeiten.



Eine kleine Chocolaterie in einem Haus von 1625 im Dorf Nes

Preise:

2017: Pralinenkurs 5 Tage à 4 Std sowie tägliches Freizeitangebot, Fahrradexkursionen, Wattwanderungen, naturkundliche Wanderungen: € 800,-


Unterkunft: es stehen mehrere Ferienunterkünfte zur Verfügung. Die Kosten im Einzelzimmer mit geteiltem Bad bewegen sich zwischen 250,- und 450,- Euro pro Woche. Eine frühzeitige Buchung ist sehr empfohlen, damit Ameland eine sehr beliebte Urlaubsinsel ist. Nach unverbindlicher Voranmeldung erhalten Sie eine Liste mit Unterkunftsangeboten, aus denen Sie sich Ihr Wunschdomizil aussuchen. In der Regel teilen sich  2 - 3 Personen ein Ferienhaus oder -appartment.


Frühbucherrabatt auf den Pralinenkurs 2017 bei Buchungen bis 15.3.2017: abzügl. 50 €


Inklusivleistungen:

  • 5 halbe Tage Pralinenkurs mit Karin Wiebalck-Zahn, inkl. aller Zutaten (max. 6 Teilnehmer)
  • tägliches fakultatives Freizeitangebot wie Fahrradexkursionen, Wattwanderungen, naturkundliche Wanderungen, Picknick in den Dünen ect.
  • Transfer zum und vom Hafen Nes
  • Welcome Abend mit typisch friesischem Buffet

Nicht inklusive:

Es handelt sich bei den Ferienhäusern um Selbstverpflegerhäuser. Aufwendungen für die eigene Verpflegung in den Häusern oder im Restaurant zahlt jeder selbst.
Die Aufwendungen für Fahrradmiete, kostenpflichtige Ausflüge von anderen Veranstaltern sind direkt an den Veranstalter zu richten:

  • Verpflegung: alle Lebensmittel, Obst, Wasser, Tee, Kaffee zahlen wir gesammelt vor Ort. Die Mahlzeiten bereiten wir nach Wunsch individuell oder gemeinsam zu oder bereiten davon ein Picknick/Lunchpaket. Viermal essen wir auswärts in Restaurants (Teilnahme freiwillig).
  • Fahrradmiete: ca. 25 - 45 € pro Woche (je nachdem ob einfaches Fahrrad oder Elektrofahrrad).
  • eine zweistündige Bootsfahrt zur Robbenbank (ca. 25 €)
  • eine dreistündige Traktorfahrt am Strand entlang an das Ende der Insel (ca. 15 €)
  • Ein Aktivitätsprogramm in der Senfmühle: Ameländer Senf selbst herstellen (ca. 15 €)
  • Die Restaurantpreise sind mit den deutschen Preisen vergleichbar.
  • An- und Abreise bis/von Ameland, Fährgebühren

Für Begleitpersonen:

Begleitpersonen, die nicht am Pralinenkurs teilnehmen,
zahlen nur die Unterkunft sowie eine Organisationspauschale von € 100,-, die auch die Teilnahme am Freizeitprogramm ermöglicht.











Anmeldung:


Hier geht es zum 

Anmeldeformular


Nach Ihrer Voranmeldung setzen wir uns unmittelbar mit Ihnen in Verbindung. Ein Anpruch auf einen Platz besteht durch die Voranmeldung nicht.

Die Anmeldung kommt dann verbindlich zustande, wenn Sie diese von uns bestätigt bekamen und Ihre Anzahlung geleistet haben. 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü