Pralinenkurse und Pralinenherstellung - Pralinenreise nach Spanien - Pralinenkurse - die Pralinenherstellung im Pralinenkurs erlernen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pralinenurlaube



Pralinenkurs, Pralinenkurse, Pralinen selber machen


Pralinenurlaub in Spanien
Erleben Sie die Kombination aus Pralinenkurs und einem Urlaub in Spanien 

Ein exklusives Angebot für nur 6 Kursteilnehmer!


Termine 2017: Samstag, 21.10.2017 - Samstag, 28.10.2017


 in der Nähe von Tarragona/Katalonien

Crema catalana-Praline
Einfach umwerfend im Geschmack - mit karamellisiertem Zucker. Es werden nur außergewöhlich gute und raffinierte Rezepte im Pralinenkurs gemacht, wie z.B.

Lavendelkrokant mit Zitronengelee

Thymian-Honig-Orangenpraline

Rotwein-Feigen-Komposition

Olivenöl-Gelee-Praline

u.v.m.



Die Landhausküche, in der der Pralinenkurs stattfindet.

Was ist ein Pralinenurlaub in Spanien?
Ein Pralinenurlaub in Spanien ist etwas Besonderes: Er verbindet zwei Leidenschaften: das Reisen, die Entdeckung der kulinarischen Besonderheiten eines Landes und einen Pralinenkurs, in dem man lernt, die landestypischen Zutaten vor Ort in ausgefallene und kreative Pralinenrezepte zu verwandeln.
Der Kurs ist allein deshalb besonders, weil insgesamt nur 6 Kursteilnehmer mit zwei Kursleiterinnen zusammen reisen werden. Wir setzen auf Individualität: jeweils an 5
halben Tagen findet unter der Leitung von Karin Wiebalck-Zahn der Pralinenkurs statt - in der übrigen Zeit unternehmen wir Entdeckungen auf eigene Faust in der wunderschönen umgebenden Natur, in Tarragona, Barcelona oder Siurana. Außerdem besuchen wir Märkte und fahren in die Stadt Barcelona. 
Im Pralinenkurs lernen Sie, wie die frisch eingekauften Zutaten in ausgefallene und hochwertige Pralinen verwandelt werden. Dazu begeben wir uns an 5 halben Tagen in eine Landhausküche.
Wir wohnen alle in einem wunderschönen Landhaus südlich von Barcelona nahe von Tarragona - direkt an einem Badesee. In dem Haus befinden sich 7 geräumige Doppelzimmer mit eigenem Bad. Somit können auch Partner oder Familien mitreisen, die nicht am Pralinenkurs, aber am Freizeitprogramm teilnehmen. Der Garten und der Patio (spanischer Innenhof) laden zum Verweilen ein. Im Garten gibt es einen Whirlpool, Liegestühle und Hängematten. Im Haus befindet sich auch die Küche, in der der Pralinenkurs stattfinden wird. 

Es handelt sich nicht um eine Pauschalreise. Unsere Leistung besteht darin, dass wir Ihnen die Unterkunft vermitteln und Ihre Zahlungen an den Vermieter weiterleiten. Die Anreise der Kursteilnehmer erfolgt individuell - dafür erhalten Sie ausführliche Informationen, wie Sie per PKW, Flug, Bahn oder Schiff anreisen. Gerne können auch Begleitpersonen ohne Kursteilnahme mitreisen. 

Wie die Idee entstand?

Warum ein Pralinenurlaub in Spanien? Sehr häufig lassen sich Hobbies mit anderen Hobbies kombinieren. Das Pralinenhobby lässt sich mit der Leidenschaft zu Backen und Kochen kombinieren, aber auch mit der Fotografie, dem Sammeln von Früchten in der Natur oder mit dem Reisen. Kombiniert man seine Leidenschaft, eigene Pralinen herzustellen mit dem Reisen, erfährt das Hobby eine völlig neuartige Dimension. Entscheidend für gute Pralinen sind die Frische und der möglichst nahe Ursprungsort der Zutaten. Und weil man im Urlaub den Kopf frei hat, bietet es sich geradezu an, diesem Hobby im Urlaub intensiv nachzugehen, um die Zutaten dort zu verarbeiten, wo sie herkommen und somit sensationelle Geschmacksneuheiten zu erleben.



Doppelzimmer im Landhaus
Pralinenkurs in der Landhausküche mit Karin Wiebalck-Zahn

Die Gegend: Katalonien

Küste, Städte, verborgene Schätze und bodenständige Menschen.

Costa Brava, Barcelona das sind wohl die ersten Gedanken, die man mit Katalonien verbindet. Vielleicht auch noch das unbedingte Streben der Katalanen nach Unabhängigkeit.

Unbekannt ist jedoch den Meisten, dass Katalonien wesentlich mehr zu bieten hat als die Küste und Barcelona. Nahezu unberührt und vom Tourismus kaum erschlossen bildet das Hinterland, also die hügeligen Regionen im Landesinneren mit zehn Weinanbaugebieten, zahllosen Olivenhainen, Mandel- und Nussbäumchen, die malerisch verträumten Dörfern und den Menschen - ein Kontrastprogramm, dass es zu entdecken gilt.

Die Katalanen: erstaunt ist man zunächst über die relativ vielen blonden Bewohner, die erst so gar nicht in ein Spanienbild passen. Nicht nur durch ihr Äußeres unterscheiden sie sich ein wenig von ihren Landsleuten aus dem Süden. Gegenüber Fremden sind Katalanen eher zurückhaltender, was sich aber sofort ändert, sobald sein Gegenüber das Besondere des Landes und seiner Sprache zu ergründen sucht. Die Katalanen gelten als die Schotten Spaniens – was auch unumwunden kommuniziert wird -  d. h. sie sind im Umgang mit Geld eher zurückhaltend. Bei Geschäftsterminen ist Pünktlichkeit sehr geschätzt, während bei privaten Verabredungen schon ein Viertelstündchen extra eingerechnet werden muss. Im Allgemeinen aber sind Katalanen – im Vergleich mit Mitteleuropäern –  typische Südländer, die sehr gerne und viel sprechen, feiern und immer hilfsbereit sind.

Die Sprache: Amtsprache ist katalanisch, natürlich auch spanisch, was aber zumeist nur im Umgang mit Nichtkatalanen angewandt wird. Durch die jahrzehntelange Unterdrückung während des Franko Regimes wird jetzt umso inniger die eigene Sprache gepflegt. Und ja, Katalanisch ist eine eigenständige Sprache, auch wenn sie manchmal dem Spanischen ähnelt, mit eigener Grammatik und teils sehr unterschiedlichem Vokabular.

Das Land abseits der Küste: geprägt sind die ländlichen Regionen in der Hauptsache von der Landwirtschaft und hierbei im Schwerpunkt durch Wein, Oliven, Mandeln und Nüsse. Die Menschen sind sehr bodenständig und stark mit ihrer Heimat verwurzelt. Sie leben in einer zum Teil noch sehr ursprünglichen Natur, die wie unberührt ihren Charme versprüht.

Wein: Zehn unterschiedliche D.O., das heisst Denominación de Origen, also Herkunftsland gibt es in Katalonien. Die wohl bekanntesten dürften das Penedés und das Priorat sein. Der Charakter der Weine gibt den Charakter der teils kargen Landschaft wieder und bringt, so etwa aus dem Priorat, Spitzenweine von Weltklasse – und natürlich auch weltklasse Preisen – hervor.

Oliven: liegt es am Marketing oder einfach nur an der Entfernung zu Deutschland. Kaum bekannt in unseren Breiten ist so – vollkommen zu Unrecht – Olivenöl aus Katalonien. Mildes, bis stark aromatisches Öl bringen Olivensorten wie Arbequinas oder Siuranas hervor. Einmal probiert – für immer verführt. Die für den Verzehr verarbeiteten Oliven werden in Katalonien nicht in Öl eingelegt, sondern in gesättigtes Salzwasser, was den Oliven eine besonders milde Note verleiht.

Siurana, ein traumhaftes Ausflugsziel in der Nähe unseres Pralinenkursdomizils

An keinem anderen Ort in Barcelona ist eine touristische Sehenswürdigkeit so eng mit dem alltäglichen Leben der Einheimischen verbunden wie beim Mercat de la Boqueria. Hier werden alle Sinne gereizt. Manche Marktleute preisen ihre Ware lauthals an, an jeder Ecke erleben Sie neue Gerüche, vertraute wie exotische. Hier finden Sie nahezu alles, was das kulinarische Herz begehrt: Süßigkeiten, Honig, Käse, erlesene Öle, Oliven, einheimisches und exotisches Obst und Gemüse, Fleisch, Schinken, Fisch, Meeresfrüchte. Alles frisch und von allem ist die Auswahl riesig.


Die Gegend ist bekannt für den guten Prioratwein. Wir besichtigen Weingüter und nehmen an Weinproben teil.
Frühstück im Garten des Landhauses

Der Reiseverlauf

Beispielswoche

1. Tag: Samstag:

Anreise bis 18.00 Uhr

Eigenanreise bis Barcelona Flughafen.

 

Abendprogramm:

Willkommensabend und geselliges Beisammensein bei einem typisch katalanischen Buffet

2. Tag: Sonntag

Pralinenkurs am Vormittag

Wir temperieren Kuvertüre und gießen Schokoladen mit spanischen Zutaten: geröstete Nüsse, Aprikosen, Orangen, Marzipan.....

 

Spätnachmittag und Abend: Fakultatives Freizeitangebot:

Besichtigung eines Weingutes, Weinprobe und einem typisch katalanischen Abendessen in der untergehenden Sonne. Wir kaufen Weine nach ihrem Geschmack, die am nächsten Tag in Pralinenrezepten verwendet werden. 

3. Tag: Montag

Pralinenkurs am Vormittag

Wir verarbeiten unsere beim Weinbauern gekauften Weine in ausgefallene Pralinenrezepte.

 

Nachmittag

zur freien Verfügung

 

Abend

Gemeinsames Kochen in der Landhausküche

4. Tag: Dienstag

Pralinenkurs am Vormittag

Wir stellen unser Marzipan aus spanischen Mandeln selbst, aromatisieren es mit edlen spanischen Likören und stellen eines der besten Pralinenrezepte, die crema catalana Praline her.

 

Nachmittag

zur freien Verfügung

 

Abend

Abendessen in einem tpyisch spanischen Lokal in Campbrils direkt am Meer

5. Tag: Mittwoch

Ganzer Tag:

Ganztagesausflug nach Barcelona

 

Fakultatives Freizeitangebot

Wir fahren mit dem Zug nach Barcelona und erleben dort weitere kulinarische Höhepunkte. Selbstverständlich kaufen wir weitere Pralinenzutaten auf dem berühmten mercat de la bouqueria ein. Freie Zeit zum Bummeln und für Besichtigungen.

6. Tag Donnerstag

Vormittag: Pralinenkurs

Wir erlernen tolle Rezepte, die wir aus Oliven und Olivenöl herstellen. Ein außergewöhnliches Rezept ist die Olivenölgelee-Praline.

 

Nachmittag und Abend

Zur freien Verfügung

7. Tag Freitag

Früh: fakultativ:

Besuch eines einheimischen Marktes und Kauf von lokalen Produkten für den anschließenden Pralinenkurs

 

Später Vormittag und früher Nachmittag

Pralinenkurs: Herstellung von Pannellets, einer typischen spanischen Köstlichkeit aus Mandeln und weitere Pralinen mit heimischen Produkten vom Markt.

 

Abend

Abschiedsabendessen in einem typisch spanischen Lokal

8. Tag Samstag

Vormittag bis 11 Uhr

Abreise - individuelle Verlängerung möglich

In der Landhausküche. Alle Zutaten stammen aus dem Garten oder der Umgebung.

Unterkunft:
Für die Zeit des Pralinenkurses wohnen wir in einem wunderschönen Landhaus mit einer Landhausküche. 

Casa Vella del Panta de Riudecanyes

T-313,13

Riudecanyes

Tarragona, Spanien

www.casavelladelpanta.com

Es stehen fünf geräumige Doppelzimmer mit eigenem Bad zur Verfügung, so dass genügend Rückzugsmöglichkeit und Privatsphäre besteht. Der weitläufige Garten lädt zum Verweilen ein. Eine Jaccuzi, Liegestühle und Hängematten bieten Wellness pur. 

Das Haus ist unter ökologischen Gesichtspunkten mit vielen natürlichen Materialien gebaucht und bietet ein ganz besonderes Ambiente. Einzelreisende erhalten ein Doppelzimmer zur alleinigen Benutzung (50 € Aufpreis). Paare und Familien können im Doppelzimmer oder Familienzimmer wohnen. 

Der nahegelegene Badesee befindet sich direkt unterhalb des Hauses und ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.

Pralinen aus spanischem Spitzenwein (Priorat-Desserwein), umhüllt mit gerösteten Mandeln
Der Patio des Landhauses für gemütliche Stunden tagsüber und am Abend
Viele Zutaten für die Pralinen können wir direkt im Garten des Landhauses pflücken

Anreise:
Sie buchen Ihren Flug bis Barcelona individuell. Sie teilen uns rechtzeitig Ihre Ankunftszeit mit. Wir teilen Ihnen dann mit, wer zur gleichen Zeit ankommt, so dass sich gleichzeitig ankommende Teilnehmer finden können. Manche Teilnehmer mieten sich ein Auto ab Flughafen, so dass sich hierdurch Fahrtgemeinschaften bilden können. Die Unterkunft liegt ca. 1 Std. vom Flughafen entfernt. Die Automieten sind in Spanien sehr günstig, teilweise ab 10 € pro Tag. Wer keine Mitfahrgelegenheit hat, wird von uns persönlich abgeholt. Teilweise erfolgt eine solche Abholung auch mit dem Zug.

Barcelona El Prat: Verbindungen von Deutschland u. a. mit Lufthansa, Iberia, Vueling
Girona: Verbindungen von Deutschland u. a. mit Ryanair
Reus: die nahegelegenste Option per Ryanair, über Mallorca sehr günstig.

Reisen Sie gerne mit dem Zug so gibt es von allen deutschen Bahnhöfen Verbindungen nach Tarragona. 
Schnellste Verbindung

  • von München: per TGV und AVE: Dauer 15 Stunden

  • von Frankfurt: per TGV und AVE: Dauer 13,5 Stunden

  • von Hamburg: per CNL, TGV, AVE: Dauer 20 Stunden

  • von Berlin: per ICE, TGV, AVE: Dauer 17 Stunden


Eine vielleicht etwas außergewöhnliche Anreise: per Schiff von Genua nach Barcelona, Dauer ca. 18 Stunden. Von dort aus weiter per AVE.


Unsere Landhausküche. Hier findet der Pralinenkurs statt.
Pralinen aus heimischen Zitronen hergestellt
Bequeme Anreise mit dem Flugzeug

Termine:

Samstag, 21.10.2017 - Samstag, 28.10.2017


Vormerkungen werden ab sofort entgegen genommen.

Preise:

Pralinenkurs 5 Tage à 4 Std: € 600,-/ CHF 650,-

7 Tage im DZ: € 400,-/ CHF 450,-  (wenn eine Begleitperson mitreist)

7 Tage im EZ: € 650,- €/ CHF 690,-

Frühbucherrabatt bei Buchungen bis 15.3.2017: abzügl. 50 €/ CHF 50,-

Es handelt sich um einen Pralinenkurs an einer Urlaubsdestiniation und nicht um eine Pauschalreise. Sie buchen einen Pralinenkurs und wir vermitteln die Unterkunft und leiten Ihre Zahlungen an die Fremdanbieter weiter (Vermieter) weiter.

  • Im  Preis enthalten ist die Vermittlung der Unterkunft und die Übermittlung Ihrer Zahlungen für 7 Übernachtungen im spanischen Landhaus an den Vermieter.
  • EZ für Einzelreisende, DZ für Paare (siehe Preise)
  • 5 halbe Tage Pralinenkurs mit Karin Wiebalck-Zahn, inkl. aller Zutaten (max. 6 Teilnehmer)

Nicht inklusive:

  • An- und Abreise nach und von Spanien
  • Transfer vom Flughafen
  • Verpflegung
  • Privat organisierte Ausflüge


Für Begleitpersonen:

Begleitpersonen, die nicht am Pralinenkurs teilnehmen, zahlen für o.g. Leistungen €  400,- /CHF 450,- im Doppelzimmer.










Sie können einen Gutschein verschenken! Völlig ohne Risiko, denn Sie können sich den Gutschein einfach hier downloaden und selbst ausdrucken. Erst wenn der Beschenkte die Reise annimmt, setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um den Platz verbindlich zu reservieren.

Anmeldung:


Hier geht es zum 

Anmeldeformular


Nach Ihrer Voranmeldung setzen wir uns unmittelbar mit Ihnen in Verbindung. Ein Anpruch auf einen Platz besteht durch die Voranmeldung nicht.

Die Anmeldung kommt dann verbindlich zustande, wenn Sie diese von uns bestätigt bekamen und Ihre Anzahlung geleistet haben. 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü